Was macht eigentlich ein Personaldienstleister

Wer auf der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz ist wird früher oder später auf den Begriff „Personaldienstleister“ stoßen. Doch viele wissen gar nicht genau, wie der Tätigkeitsbereich eines Personaldienstleisters aussieht. Daher bringen wir heute für Sie etwas Licht ins Dunkle und erklären den Begriff und die damit verbundenen Dienstleistungen etwas genauer.
Im Prinzip ist es recht einfach, Personaldienstleister erbringen Dienstleistungen rund um die Gewinnung, den Einsatz und die Freisetzung von Arbeitskräften. Grob lassen sich Personaldienstleister in drei Kategorien unterteilen: Zeitarbeitsunternehmen, Personal-Service-Agentur und Ingenieursbüro. Wir von der rt Personal sind ein klassisches Zeitarbeitsunternehmen.

In allen drei Bereichen wird Personal über den Personaldienstleister an ein Kundenunternehmen verliehen. Hier spricht man auch von der „Dreiecks-Beziehung“ die zwischen Arbeitnehmer (Zeitarbeitnehmer), Personaldienstleister (Verleiher) und Unternehmen (Entleiher) entsteht.

Unter den Personaldienstleistern machen Zeitarbeitsunternehmen, mit klassischer Arbeitnehmerüberlassung, den größten Teil aus. Personal-Service Agenturen haben sich darauf spezialisiert Langzeitarbeitslose mit Hilfe von Arbeitnehmerüberlassung wieder in das Berufsleben zu integrieren. Ingenieurbüros machen den kleinsten Teil der Personaldienstleister aus. Hier werden hauptsächlich hochgradig spezialisierte Fachkräfte wie Ingenieure und Techniker, projektbezogen entliehen.

 

Die Dienstleistungen eines Personaldienstleisters:

 

  • Zeitarbeit: Zeitlich befristete Arbeitnehmerüberlassung an ein Unternehmen
  • Personalvermittlung: Unbefristete Vermittlung von Personal auf Nachfrage eines Unternehmens
  • Outsourcing von Dienstleistungen wie zum Beispiel Projektmanagement oder IT
  • On-Site-Management:Übernahme der Funktion einer Abteilung im Kundenbetrieb
  • Ingenieurs Dienstleistungen
  • Zeitlich begrenztes Management
  • Consulting zu Outplacement, Verträgen & Anstellungsbedingungen

 

Wie teuer ist ein Personaldienstleister?

Sind Sie zurzeit auf der Suche nach Arbeit und nehmen die Dienstleistungen eines Personaldienstleister in Anspruch, fallen für Sie keinerlei Kosten an. Nach einem ersten Gespräch mit dem Personaldisponent werden, gemäß Ihrem Leistungsprofil und Ausbildungsgrad, mögliche Einsatzorte und Gebiete erfasst. Über die Datenbank des Personaldienstleister kann dann erfasst werden, ob für Ihren Tätigkeitsbereich zur Zeit freie Stellen vorhanden sind. Ist dies der Fall, schließt der Arbeitnehmer einen Arbeitsvertrag mit dem Personaldienstleister und beginnt mit seiner Tätigkeit beim entleihenden Unternehmen. Das Gehalt wird am Ende vom Monat vom Personaldienstleister überwiesen. Die Kosten für die erhaltene Arbeitskraft werden dem Kundenunternehmen in Rechnung gestellt.

Personaldienstleistungen verursachen somit ausschließlich Kosten beim Kundenunternehmen, also dem Empfänger der Arbeitsleistung. Der veranschlagte Betrag abzüglich des Lohns bildet die Marge eines Personaldienstleisters. Was nach Abzug der Kosten für die eigentliche Dienstleistung (internes Personal etc.) noch übrig bleibt, ist der Verdienst des Personaldienstleisters.

Marge des Personaldienstleister = Kosten für Kundenunternehmen – Lohn des Zeitarbeiters 

Verdienst = Marge des Personaldienstleister  – Kosten für die Dienstleistung (Personal, Miete, etc.)

 

 Was macht einen guten Personaldienstleister aus?

Leider haben sich in der Vergangenheit immer mehr schwarze Schafe unter die Personaldienstleister geschlichen, wodurch das Ansehen der ganzen Branche stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Der Begriff Zeitarbeit löst bei vielen Menschen Unsicherheit und Zweifel hervor. Ganz nach dem Motto:“ Ein einzig faules Ei, verdirbt den ganzen Brei“ ist dieses schlechte Ansehen nur durch eine Hand voll Unternehmen entstanden und nicht durch die große Allgemeinheit.

Egal ob Unternehmen oder Arbeitsuchender, es gibt diverse Faktoren und Kriterien die Ihnen helfen einen seriösen Personaldienstleister zu finden, der genau Ihren Bedürfnissen entspricht.

Ein wichtiges Kriterium ist die Webseite des Personaldienstleisters. Die hier veröffentlichten Informationen gelten als erstes Indiz für dessen Seriosität.

  • Ist das Impressum vollständig und korrekt?
  • Sind alle relevanten Informationen transparent dargestellt?
  • Ist auf der Webseite eine Kopie der beglaubigten Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung hinterlegt?
  • Gibt es weitere Kopien von Zertifikaten, Unbedenklichkeitserklärungen, Qualifikationen und ähnlichen Dokumenten?
  • Gibt es im Internet weitere verweise auf das Unternehmen?
  • Wie viele Mitarbeiter hat das Unternehmen?
  • Gibt es persönliche Ansprechpartner oder wirkt alles anonymisiert?
  • Bindet sich der Personaldienstleister an einen der beiden Tarifverträge von DGB oder iGZ?
  • Ist der Dienstleister in den Verzeichnissen der Bundesagentur für Arbeit, des DGBs oder des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen gelistet?

Allgemein gilt, je mehr Informationen ein Personaldienstleister von sich Preis gibt desto besser. Sollte bei Ihnen der Eindruck aufkommen, dass man etwas vor Ihnen geheim halten will, ist dies ein schlechtes Zeichen. Ein seriöser Personaldienstleister überzeugt durch Transparenz und Offenheit.

 

Wichtige Faktoren bei einem Vertragsschluss

Haben Sie sich dazu entschlossen die Dienstleistung eines Personaldienstleisters in Anspruch zu nehmen, kommt irgendwann mal der Zeitpunkt, an dem der Arbeitsvertrag unterzeichnet werden muss. Damit auch hier alles mit rechten Dingen zu geht, gilt es einigen Dinge zu beachten.

  • Entspricht die Bezahlung der des Tarifvertrages?
  • Wurden mögliche Provisionen und Zuschläge mit berücksichtigt?
  • Sind Übernahmemöglichkeiten im Vertrag vermerkt?
  • Gibt es Regelungen zu Urlaubstagen und Krankheit?

Seriöse Personaldienstleister bieten Ihren Zeitarbeitnehmern immer eine Chance auf Übernahme an. Leisten sie entsprechend gute Arbeit und das Unternehmen ist mit Ihnen zufrieden besteht die Möglichkeit, vom Personaldienstleister direkt ins Unternehmen zu wechseln.

 

Wir hoffen mit diesem kleinen Artikel konnte wir Sie etwas über den Aufgabenbereich und die Tätigkeiten eines Personaldienstleister aufklären. Sollten Sie noch weitere Fragen zum Thema Personaldienstleister haben, können Sie uns dazu gerne eine Nachricht schreiben oder rufen Sie uns einfach an.